Aquarium-Mulmsauger-Testsieger 2016


Aquarium-Mulmsauger-Test

Hier finden Sie eine Übersicht zu aktuellen Testsiegern im Bereich Aquarium-Mulmsauger.

Ein Mulmsauger sollte eigentlich zu Standart-Ausrüstung eines guten Aquariums gehören. Es ist eine kinderleichte Methode um den vorhandenen Schmutz und Mulm am Boden des Aquarium-Beckens zu entfernen. Dabei wird in der Regel die Saugglocke des Mulmsaugers kurz über den Boden des Aquariums positioniert und dann je nach Modellausführung entweder das Wasser kurz mit dem Mund oder automatisch angesaugt.

Das eine Schlauchende kommt dann in einen Behälter unterhalb des Aquariums, wo dann später der Schmutz hinein fließt. Nach dem Ansaugen beginnt der Mulmsauger von selbst konstant Wasser aus dem Aquarium zu saugen. Man beginnt nun damit langsam und vorsichtig den gesamten Bodengrund des Aquariums zu „durchwühlen“ und den vorhandenen Dreck aufzusaugen.

Durch den geringen Sog des Mullsaugers bleiben Sand oder Kies in der Saugglocke, nur der leichtere Dreck und Schmutz werden komplett angesaugt. Wenn dann der Boden wieder sauber oder der Schmutz-Behälter voll ist, wird einfach die Saugglocke wieder aus dem Wasser entfernt.

 

Summary
Review Date

Have any Question or Comment?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unsere Testsieger 2016

Aquarium-Außenfilter: Platz 1

Tetra EX 800 Plus

Aquarium-LED-Beleuchtung: Platz 1

SIMBR LED-Aquarium-Beleuchtung

Aquarium-Dünger: Platz 1

Easy Life Pro Fito:

Aquarium-Komplettsets: Platz 1

Tetra AquaArt

Archive